Fräsen Lasern Impressum


Die MDF Feinfaserplatten im Zuschnitt

Die Geschichte von Fasern bis zum fertigen MDF Holz als Platte.

Als MDF bezeichen wir eigenliche die mitteldichte Faserplatte, obwohl der Begriff selbst aus dem Englischen kommt und für medium density fiberboard steht. Heutzutage baut man sehr viel bei Schrankrückenelementen mit MDF, aber schon zu DDR Zeiten konnte man den Trabi oder so manchen Schrebergarten mit dem Holzverbund gegen Ende der 80er Jahre entdecken. MDF Platten haben einen recht einfachen Zusammenhalt, viele kleine Feinfaser mit rindemfreiem Nadelhölzer verbunden ergeben mit ihrer bestimmten Faserrichtung die MDF Platte. Durch Pressen und mehreren Lagen ist somit ein großer Halt garantiert.

Unterteilung der MDF Bauformen

MDF hat drei verschiedene Bauformen die einer Norm, der DIN EN 316 genormt und klassifiziert wurden: HDF-Bauform, Leicht-MDF und Ultraleicht MDF. Dabei wird in der Norm nur die Art der drei Bauformen erwähnt, wer näher in das Geschehen eingreifen möchte sollte sich die DIN Normen: DIN EN 622-1 und DIN EN 622-5, zu Gemüte führen, denn hier werden Fasterrichtung und Festigkeit definiert und in den Standard gesetzt. In den USA waren in den 80ern MDF Platten der Verkaufshit schlechthin, mit einer Masse von bis zu 1000 kg/qm.




Bildergaleriecopyright @ schnitt-stellen.de 2011-2016 - schnitt-stellen.de - Linkpartner: noch frei :)